Original-Titel: Der Echelmeyerpark - vom Brennpunkt zur Stadtoase
Ende: 02:35
Laufzeit: 30 Minuten
Reportage, D 2017
Sendung merken   Teilen        

02:05 Der Echelmeyerpark - vom Brennpunkt zur Stadtoase

12. Juli | tagesschau24 | 02:05 - 02:35 | Reportage
tagesschau24

Zeichen und mittendrin eine Frau, die selbstgebackene Waffeln verkauft. All das findet man im Saarbrücker Echelmeyerpark am Rande des Nauwieser Viertels. Trotzdem kennt kaum jemand die 18 000 Quadratmeter große Grünanlage - weder in Saarbrücken noch im übrigen Saarland. 'Grau! Mein erster Eindruck von dem Park war: Er ist grau!', erzählt Laoshi Shi Heng Zuan und weiter: "Das Gras war damals zwar auch grün und auch die Bäume waren grün, aber der Park war grau, weil die Menschen gefehlt haben." Der Shaolin Mönch entdeckte den Echelmeyerpark vor etwa 10 Jahren, als er auf der Suche nach einem Ort für seinen Kung Fu-Unterricht war. Seitdem unterrichtet er chinesische Kampfkunst im Echelmeyerpark. Damit war er einer der ersten der Farbe in die kleine Parkanlage zurückbrachte. Fast 10 Jahre lang trauten sich nämlich die meisten Menschen nicht dorthin. Sogar Mitarbeiter der Stadt Saarbrücken weigerten sich den Park zu betreten, um ihn zu säubern. Grund: Drogen und Prostitution. Doch diese Zeiten sind vorbei. Heute wimmelt es hier von spielenden Kindern: Da ist ein kleiner Stand für Eltern und ihren Nachwuchs an einem großen Spielplatz. Der deutsche Vizemeister im Slacklining trainiert hier jede Woche und zeigt halsbrecherische Salti auf einer zwischen zwei Bäumen gespannten Leine und Laoshi Shi Heng Zuan hat jetzt fast immer Publikum. Was für Geheimnisse der Echelmeyerpark noch birgt, warum sogar Konrad Adenauer, Helmut Schmidt und Franz Josef Strauß schon hier waren und wie es sein kann, dass ein Park zuerst zum Brennpunkt und dann vom Brennpunkt zur Stadtoase wird - all das erfahren Sie in der Reportage: 'Der Echelmeyerpark - Vom Brennpunkt zur Stadtoase'.