Original-Titel: Absurdistan - Indiens verrückter Norden
Ende: 18:30
Laufzeit: 30 Minuten
Reportagereihe, D 2017
Folge: 23
Sendung merken   Teilen        

18:00 Absurdistan - Indiens verrückter Norden - Indiens verrückter Norden

04. März | Phoenix | 18:00 - 18:30 | Reportagereihe
Phoenix

"Sieben Schwestern" werden sie auch genannt - das Nagaland und die anderen sechs Bundesstaaten im nordöstlichen Zipfel von Indien. Kaum ein Tourist verirrt sich hier her - wegen der schlechten Infrastruktur und den vielen gewalttätigen Konflikten. Dabei lockt die Region mit betörender Exotik und verrückten Superlativen. Hier wächst die schärfste Chilli-Schote, hier gibt es den regnerischsten Ort der Welt, den längsten Hungerstreik und die kinderreichste Familie überhaupt. Es gibt Kopfjäger als Relikte einer alten Machokultur - und das Gegenteil: Gebiete, in denen Frauen regieren und Männer gehorchen. Und es gibt die größten Reservate für Nashörner und Tiger, die allerdings beide von Wilderern und den Auswirkungen des Klimawandels bedroht sind. Zu den Schattenseiten gehören die massenhafte Armut und der verbreitete Menschenhandel, der vor allem junge Frauen betrifft. ARD-Südasienkorrespondent Markus Spieker berichtet aus einem Landstrich der Extreme, mal paradiesisch, mal infernalisch, einer Region zwischen Tradition und Moderne.