Unterwegs auf dem Ho-Chi-Minh-Pfad - 2/2
Original-Titel: Unterwegs auf dem Ho-Chi-Minh-Pfad
Ende: 02:15
Laufzeit: 45 Minuten
Reisereportage, D 2015
Regie: Cornelia Volk
Folge: 2
Untertitel
Wiederholungen Sendung merken   Teilen        

01:30 Länder-Menschen-Abenteuer

05. September | Phoenix | 01:30 - 02:15 | Reisereportage
Phoenix

Über 16.000 Kilometer umfasste der Ho-Chi-Minh-Pfad. Er war kein geradliniger Weg, sondern ein gigantisches Netzwerk aus breiten Straßen, Pisten und Dschungelpfaden. Er gibt die Richtung vor für eine filmische Reise durch viele unbekannte Ecken von Vietnam, Laos und Kambodscha. Manyam hat einen gefährlichen Job. Die junge Laotin sucht Munitionsreste aus dem Vietnamkrieg. Nichts wünscht sie sich sehnlicher als eine Heimat ohne Blindgänger, in der jeder ohne Furcht sein Feld bestellen kann. Sie selbst wird es nicht erleben und auch ihre kleine Tochter nicht - zu viele Bomben schlummern noch im Boden. Millionen Tonnen Streumunition hatten die USA über Laos abgeworfen. Die Gegend um die Stadt Xépôn, in der Manyam mit ihrer Familie wohnt, war besonders stark betroffen, denn dort liefen wichtige Versorgungslinien des Ho-Chi-Minh-Pfades zusammen. Wie auch auf dem Bolaven-Plateau, der nächsten Etappe der filmischen Reise entlang des historischen Wegenetzes. Die fruchtbare Hochebene ist berühmt für ihren Kaffee. Vieng baut drei verschiedene Sorten an, alle in Bio-Qualität. Rund hundert Kilometer weiter südlich liegt Kambodscha, das Land der Khmer. Der Osten war während des Vietnamkrieges noch von dichtem, unberührtem Wald bedeckt, der den Soldaten auf dem Weg nach Südvietnam Deckung gab. Heute reiht sich hier eine Großplantage an die andere - Gummibäume, Kaschubäume. Immer mehr Wanderarbeiter aus dem Westen suchen ihr Glück in Kambodschas östlichen Provinzen. Zum Nachteil für die indigene Bevölkerung. Sie muss um Landrechte und den Erhalt ihrer Traditionen kämpfen. Eine Zugezogene aus Phnom Penh löst bei Plouk und seinen Kollegen vom Elephant Valley Project ungeteilte Freude aus. Jahrzehntelang hatte die Elefantendame Sambo Touristen durch die staubigen Straßen der Hauptstadt getragen. Vor kurzem wurde die 55-Jährige nun nach Mondulkiri geholt, ins Altersheim für ehemalige Arbeitselefanten. Die Grenze zu Vietnam ist nah. Gleich dahinter nimmt der Verkehr zu, die Gebäude werden größer, immer mehr Leuchtreklamen zieren die Fassaden. Nur noch 80 Kilometer bis Ho-Chi-Minh-Stadt. Selbstsicher tritt Tri Pham in die Pedale, wird überholt von Autos, Bussen, Mopeds. "Radfahren liegt wieder im Trend", sagt der junge Fahrzeugtechniker vor seiner Werkstatt, in der er seit drei Jahren eigene Räder baut. Aus Bambus, dem Supergras, das schnell und überall in Vietnam wächst. Ökologisch will er produzieren und natürlich mit Erfolg. Ho-Chi-Minh-Stadt, Vietnams Millionenmetropole mit dem rasanten Wirtschaftswachstum, ist für ihn genau das richtige Pflaster.

Wiederholungen und weitere Folgen

Alle gefundenen Sendungen

Sender Datum Zeit Titel der Sendung
BR Do 05.09. 11:10 Länder-Menschen-Abenteuer
Mo 09.09. 11:10 Länder-Menschen-Abenteuer
Di 10.09. 11:10 Länder-Menschen-Abenteuer
Mi 11.09. 11:10 Länder-Menschen-Abenteuer
Do 12.09. 11:10 Länder-Menschen-Abenteuer(2)
Phoenix Do 05.09. 07:30 Länder-Menschen-Abenteuer(1)
Do 05.09. 08:15 Länder-Menschen-Abenteuer(2)
weitere Wiederholungen …