Original-Titel: Weltbilder
Ende: 08:15
Laufzeit: 30 Minuten
Auslandsmagazin, D 2019
Folge: 47
Wiederholungen Sendung merken   Teilen        

07:45 Weltbilder - Das Auslandsmagazin

19. Oktober | Tagesschau24 | 07:45 - 08:15 | Auslandsmagazin
Tagesschau24

Brasilien: das Ende des Zölibats im Amazonas? Autor: Matthias Ebert Derzeit sind die Mitarbeiter des Indigenen Missionsrates der katholischen Kirche im Amazonas schwer beschäftigt. Sie ziehen durch das Land und befragen Urwaldbewohner zu ihren sexuellen Gewohnheiten und zur Kirche. Es geht vor allem um ein Thema: die strengen Regeln der Kirche in Bezug auf das Zölibat. Die meisten Menschen im Amazonas sehen diese alte Tradition kritisch. Nach der Befragung wird der Abschlussbericht zur ersten Amazonas-Synode von Papst Franziskus im Vatikan entgegengenommen. Und schon jetzt ist klar, was von den südamerikanischen Bischöfen in Rom wohl gefordert wird: nicht weniger als das Ende des Zölibats. Es könnte die katholische Kirche in ihren Grundfesten erschüttern. Der Grund für den revolutionären Vorstoß aus Brasiliens Regenwald ist einfach: Im Amazonas ist der Mangel an Priestern extrem. Die Kirche findet einfach keinen Nachwuchs, der in der tropischen Schwüle bereit ist, sich den strengen Enthaltsamkeitsregeln zu unterwerfen. So könnte es passieren, dass der Papst auf der Amazonas-Synode erstmals Verheiratete als "katholische Agenten" zulässt, die die Eucharistie und Salbung durchführen dürfen. Mexiko: Deutsche Rechtsmediziner klären Verbrechen auf Autorin: Xenia Böttcher 40.000 Menschen gelten in Mexiko als vermisst. Die meisten wurden wohl Opfer eines Gewaltverbrechens. Immer wieder findet die Polizei Massengräber, manchmal nur mit verkohlten Resten menschlicher Körper. Die Identifizierung geht sehr schleppend voran. Zurück bleiben verzweifelte Angehörige, die keinen Frieden ohne Gewissheit finden. Vor dem Rechtsmedizinischen Institut in Guadalajara fordern Familien Antworten vom Staat. Wer sind die Toten, die hier seit Jahren liegen? Leticia Noriega erklärt: Ich durchlebe die Hölle, heute vor vier Jahren ist mein Sohn verschwunden. Ich bekomme keine Antwort auf meine Fragen." Neue Hoffnung bringt Besuch aus Deutschland. Die Menschenrechtsbeauftrage der Bundesregierung ist gekommen, zusammen mit zwei Frankfurter Rechtsmedizinern. Sie erwartet ein gruseliger Arbeitsplatz: Regale voller Gewaltopfer. 600 sind es insgesamt. Ein halbes Jahr lang werden sie die Mexikaner bei der Arbeit unterstützen. Christoph Birngruber vom Institut für Rechtsmedizin in Frankfurt sagt: "Das Ausmaß ist unbeschreiblich und sich klarzumachen, dass hinter jedem Sack eine Familie steht, die nicht trauern kann, weil sie nicht weiß, dass ihr Angehöriger verstorben ist, das ist ein bedrückendes Gefühl. Gleichzeitig weiß man wofür man seinen Job macht, wenn man Rechtsmediziner ist." Jeden Tag kommen weitere Tote hinzu. Es fehlt an Personal und Technik, um die Masse an Identifizierungen zu bewältigen. Die Rechtsmediziner wissen, sie werden ein Ausmaß an Gewalt sehen, das sie so nicht kennen. Simbabwe: Großmütter als Psychologinnen Autor: Thomas Denzel Viele Menschen in Simbabwe leiden unter Depressionen. Die Gründe sind vielfältig. Geschätzte 80 Prozent der Bevölkerung sind arbeitslos. Vor einigen Jahren gab es eine Superinflation und bis heute kaum Besserung. Lange Schlangen an den Tankstellen alltäglich. Benzin ist teuer und knapp, so wie viele Dinge des täglichen Lebens. Politische Demonstrationen enden oft in Gewalt, auch von Seiten der Polizei und Armee. Geschätzt jeder Vierte in Simbabwe hat psychische Probleme, erklärt Hausfrau und Großmutter Grace Choga. Doch pro halbe Million Einwohner gibt es nur einen Psychiater oder Psychotherapeuten. Grace Choga will deshalb helfen, hat sich als Psychologin schulen lassen. Freundschaftsbank nennt sich das Projekt. Hier trifft Choga an diesem Tag Blangina Munhenga. Seit vier Wochen ist sie bei Grace Choga in der Beratung. Bei einer Frau also, die selbst nur Hausfrau und Großmutter ist. Munhenga leidet an einer Depression und bekommt jetzt Hilfe. "Was denkst du, was kannst du selbst tun?", fragt Grace Choga. - Niederlande: steigt Regierung ins Cannabis-Geschäft ein?

Wiederholungen und weitere Folgen

Alle gefundenen Sendungen

Sender Datum Zeit Titel der Sendung
NDR Mi 23.10. 00:15 Weltbilder - Das Auslandsmagazin(48)
Do 24.10. 01:45 Weltbilder - Das Auslandsmagazin(48)
Mi 30.10. 00:20 Weltbilder - Das Auslandsmagazin(49)
Do 31.10. 01:45 Weltbilder - Das Auslandsmagazin(49)
Di 05.11. 23:20 Weltbilder - Das Auslandsmagazin(50)
Do 07.11. 01:45 Weltbilder - Das Auslandsmagazin(50)
Tagesschau24 Sa 19.10. 16:30 Weltbilder - Das Auslandsmagazin(47)
weitere Wiederholungen …