Original-Titel: Bärenkinder allein im Wald
Ende: 11:10
Laufzeit: 45 Minuten
Dokumentation, D 2006
Regie: Svetlana Egorova
StereoUntertitel
Sendung merken   Teilen        

10:25 Bärenkinder allein im Wald

22. November | BR | 10:25 - 11:10 | Dokumentation
BR

Der Film erzählt die Geschichte zweier Bärenkinder, die schon früh ihre Mutter verloren haben. Pasha und seine Schwester Masha sind gerade einmal sechs Monate alt. Werden die beiden eine Chance haben, allein in der Wildnis Weißrusslands zu überleben? Bärenjunge müssen viel und lange Zeit lernen, meist bleiben sie zwei bis drei Jahre bei ihrer Mutter, bevor sie eigene Wege gehen. Pasha und Masha, zwei Bärenjunge in Weißrussland, hingegen müssen sich alles selbst beibringen, denn sie haben ihre Mutter verloren: Wo sie ausreichend Futter finden, welche Pflanzen essbar sind, wie man einen Bienenstock öffnet. Wichtiges Verhalten im Kampf ums Überleben, denn ausgewachsene Braunbären fressen rund zwölf Kilogramm Nahrung am Tag und bringen es so auf eine stattliche Größe von bis zu zwei Metern und ein Gewicht von rund 250 Kilogramm. Rainer Bergomaz folgt Pasha und Masha auf Schritt und Tritt, filmt ihre Erfolge und ihre kleinen Niederlagen.