Original-Titel: The Beatles: Eight days in a week
Ende: 05:50
Laufzeit: 105 Minuten
Dokumentation, USA, GB 2016
Regie: Ron Howard
FSK: 6
Sendung merken   Teilen        

04:05 The Beatles: Eight Days a Week - the Touring Years

13. Dezember | SRF 1 | 04:05 - 05:50 | Dokumentation
SRF 1

Der Dokumentarfilm von Ron Howard über die Fab Four aus Liverpool beginnt mit "She Loves You" und endet mit "Don't Let Me Down". Dazwischen erzählt er die Geschichte von John Lennon, Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr mitreissend und mit viel noch nie gesehenem und gehörtem Archivmaterial. Er konzentriert sich dabei hauptsächlich auf die Konzertjahre von 1962 bis 1966. Nach ihren Anfängen in den Kellerclubs von Liverpool und ihrer wilden Zeit in Hamburg, wo sie bis zu acht Stunden am Tag auf der Bühne stehen, folgt ihre erste Platte und ihr kometenhafte Aufstieg. Die Beatlemania ist nicht aufzuhalten. Ob an Konzerten, bei Plattenaufnahmen, während den Dreharbeiten zu den beiden Filmen "A Hard Day's Night" und "Help", in Interviews, damals und heute, immer ist man nahe an den vier jungen Männern aus Liverpool. Auch in den turbulentesten Zeiten ihrer Karriere, in denen sie stets im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses stehen, schaffen sie es dank ihres unerschütterlichen Humors und des Zusammenhalts innerhalb der Band dem Druck von aussen standzuhalten. Sie machen Schluss mit Konzerten nach dem Auftritt im Candlestick Park in San Francisco am 29. August 1966, schlicht, weil sie keine Freude mehr daran haben. John Lennon nennt die Konzerte bloss noch eine Freakshow, bei denen sie ihre eigene Musik nicht mehr hören. Als Musiker wollen sie wieder einfach Musik machen und nicht bloss Teil eines Zirkus sein. Kurz danach nehmen sie ihre wohl wichtigsten Platten auf: "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band". Es beginnt eine Zeit der Studioaufnahmen. Der Film endet mit dem allerletzten öffentlichen Auftritt der Beatles auf dem Dach ihres Aufnahmestudios in London am 30. Januar 1969. Ron Howard gelang ein beeindruckendes Porträt der vermutlich einflussreichsten Band aller Zeiten: "The Beatles: Eight Days a Week - The Touring Years" stiess bei Kritikern und Fans auf großes Interesse. Es etablierte den erfolgreichen Hollywoodregisseur ("Apollo 13", "The Da Vinci Code"), Produzenten und Schauspieler auch als Meister des Dokumentarfilms. Epd-Film sieht die Dokumentation ebenfalls als gelungenen Teil von Howards umfangreichem Schaffen: "Mit 'Eight Days A Week' wagt er ein Projekt, das in mancherlei Hinsicht hätte scheitern können. Howard jedoch ist dieser Aufgabe mehr als gewachsen: Sein Film lässt die 'Touring Years' der Fab Four auf grandiose Weise lebendig werden, ist gründlich recherchiert, randvoll mit "digital remastertem" oder bislang unbekanntem Material, dabei angenehm unaufdringlich inszeniert und erstaunlich nah dran an seinen Protagonisten." Der neueste Dokumentarfilm von Ron Howard "Pavarotti" war eben in den Schweizer Kinos zu sehen. SRF zeigt "The Beatles: Eight Days a Week - The Touring Years" in Originalversion mit deutschen Untertiteln.

Schauspieler

Ringo Starr
Paul McCartney
George Harrison
John Lennon
Whoopi Goldberg
Elvis Costello