Original-Titel: Frontal 21
Ende: 08:45
Laufzeit: 45 Minuten
Magazin, D 2020
Folge: 663
StereoUntertitel
Wiederholungen Sendung merken   Teilen        

08:00 Frontal 21

Heute | ZDFinfo | 08:00 - 08:45 | Magazin
ZDFinfo

Verseuchte Umwelt Der wahre Preis für Import-Gemüse Der Obst- und Gemüsegarten Europas, so nennt sich die südspanische Region rund um die Stadt Murcia. Wenn Nordeuropa noch friert, gedeihen dort dank des milden mediterranen Klimas Salate, Früchte und Gemüse. Mehr als 600 000 Tonnen davon werden allein nach Deutschland exportiert. Das hat Folgen: Die riesigen Mengen lassen sich nur anbauen, wenn der Boden kräftig gewässert, gedüngt und gespritzt wird. So fließen Nitrate und Pestizide in das Mar Menor, eine riesige Lagune am Rande der Felder und Europas größtes salzhaltiges Binnengewässer. Im vergangenen Oktober starben Fische, Muscheln sowie Krebse. Algen zersetzten sich und sonderten Giftstoffe ab, der See kippte um. Umweltschützer verlangen eine deutliche Einschränkung des Anbaus, bisher vergeblich. Stattdessen entstehen immer neue Felder, oft sogar illegal. "Frontal 21" über das Verlangen nach Import-Gemüse und die Folgen für die Natur. Gewalt und Elend in Libyen Das lange Versagen des Westens Nach der Libyen-Konferenz in Berlin zeigt sich die internationale Politik vorsichtig optimistisch, und es bleibt die Hoffnung auf kleine Schritte. Ein neuer politischer Prozess soll in Gang kommen: Die Teilnehmer des Treffens haben zugesagt, das UN-Waffenembargo einzuhalten. Zudem sollen die Bürgerkriegsparteien nicht mehr militärisch unterstützt werden. Auf dem Spiel steht einiges. Die Befürchtung der Europäer: Bricht im Krisenstaat der Stellvertreterkrieg zwischen den ausländischen Playern aus, allen voran Türkei und Russland, könnte Libyen Ausgangspunkt einer neuen Flüchtlingskrise werden. Dabei hat die Europäische Union die aktuelle Lage in dem nordafrikanischen Land seit Jahren nicht im Griff. "Frontal 21" über Gewalt, Elend und Menschenrechtsverletzungen in Libyen sowie über das lange Versagen des Westens. 75 Jahre nach Auschwitz Erinnerung und Warnung 75 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz werden Juden in Deutschland wieder offen bedroht. Zugleich gibt es immer weniger Holocaustüberlebende, die vor den Gräueltaten der Nationalsozialisten mahnen können. Sie müssen erleben, wie der Antisemitismus in Deutschland wächst, wie Juden bedroht und angegriffen werden. "Frontal 21" zeigt auch, wie junge Juden damit umgehen: Schüler, die heute im Internat in Israel leben, weil sie in ihrer deutschen Schule angefeindet wurden, sowie Abiturientinnen, deren Heimat Deutschland ist, aber in deren Familien der Zweifel wächst, ob es hierzulande noch sicher für Juden ist. Dieselabgase Ein Software-Update auf dem Prüfstand Vor vier Jahren hat "Frontal 21" aufgedeckt, dass Mercedes schmutzige Dieselautos verkauft hat, mit sehr hohen Stickoxid-Emissionen im Straßenbetrieb. Jetzt bietet Daimler für mehr als drei Millionen Dieselautos ein freiwilliges Software-Update an. Damit sollen die Stickoxid-Emissionen der Autos um bis zu 30 Prozent sinken, verspricht Daimler und sieht darin einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität. Was bringt das Software-Update? "Frontal 21" hat Abgasmessungen begleitet und kommt zu erstaunlichen Ergebnissen. - Dieselabgase - Ein Software-Update auf dem Prüfstand

Wiederholungen und weitere Folgen

Alle gefundenen Sendungen

Sender Datum Zeit Titel der Sendung
ZDF Di 04.02. 21:00 Frontal 21(664)
Do 06.02. 03:15 Frontal 21(664)
Di 11.02. 21:00 Frontal 21(665)
Do 13.02. 04:15 Frontal 21(665)
ZDFinfo Fr 07.02. 08:00 Frontal 21(664)